Startseite


Herzlich Willkommen auf der Homepage der Hahner Kirchengemeinde!

Schauen Sie sich um, lernen Sie die Menschen und die Aktivitäten der Gemeinde kennen oder finden Sie konkrete Informationen zu Veranstaltungen. Vielleicht haben Sie auch Lust, sich in der Gemeinde zu engagieren oder etwas Neues anzubieten?! Dann melden Sie sich. Und wenn etwas fehlt, dann teilen Sie uns das gerne mit!

Night of Light – mit rot angestrahlten Gebäuden wollte am 22. Juni die Veranstaltungsbranche auf ihre schwierige Situation in Corona-Zeiten hinweisen. Alexander Rau, gebürtiger Hahner, mit seiner Firma R&T Lichteffekte, setzte dazu die Hahner Kirche in rotes Licht.  

 

 

Geistlicher Impuls

Da aktuell keine Gottesdienste in der Kirche stattfinden können, finden Sie für die kommenden Wochenende hier immer eine kurze Andacht. Die Andachten der vergangenen Woche finden Sie auf der Seite „Gottesdienste“. Klicken Sie bitte das entsprechende Datum an.

 

Andacht für Sonntag, 12. Juli 2020

 

Gibt es wieder Gottesdienste?

In Anlehnung an die Empfehlung der Kirchenleitung der EKHN hat der Kirchenvorstand beschlossen, auch im Juni noch keine Gottesdienste und keine Kindergottesdienste anzubieten, da die Auflagen das immens erschweren würden, was einen Gottesdienst ausmacht. Es ist davon auszugehen, dass auch im Juni Gottesdienste allenfalls mit erheblichen Auflagen durchzuführen sind.

Trotzdem bleibt die Möglichkeit, die Kirche zu besuchen. Dort liegen die Andachten von Pfarrerin Strack de Carrillo aus, die auch hier auf der Homepage zu lesen sind. Die Ausdrucke dürfen gerne mitgenommen und auch weitergegeben werden. Wenn Sie wissen, dass jemand sich über die Zusendung der Andacht freuen würde, informieren Sie das Pfarrbüro. Wir schicken die Andachten gerne den Menschen nach Hause.

Im Juli hat Pfarrerin Strack de Carrillo Urlaub. Die Kirche wird auch in dieser Zeit wie gewohnt geöffnet sein, und an den Sonntagen liegt eine Andacht aus. 

Ab dem 23. August, wenn die Sommerferien zu Ende sind, werden wieder Gottesdienste gefeiert werden. Welche Auflagen dann gelten und in welcher Form die Gottesdienste haben werden, wird auf dieser Seite und im Gemeindebrief mitgeteilt, sobald aktuelle Informationen vorliegen.

 

Offene Kirche

Die Kirche ist zu den üblichen Zeiten für ein stilles Gebet und zum Innehalten geöffnet: Mittwochs von 10 Uhr bis 19 Uhr, und sonntags von 9 Uhr bis 19 Uhr.
Zur Gottesdienstzeit, also sonntags um 9.30 Uhr, wird Pfarrerin Strack de Carrillo für Gespräche oder ein Gebet in der Kirche sein. Sollten mehrere Personen anwesend sein, muss auf den Mindestabstand von 2 Meter geachtet werden.

Das Gebets- und Gästebuch liegt aus. Wer mag, kann einen Gedanken, ein Gebet oder eine Bitte hineinschreiben. Auch die Andachten, die auf dieser Seite digital eingestellt sind, sowie Gebetsvorschläge liegen dort zum Mitnehmen aus.

Zu den Öffnungszeiten der Kirche besteht auch die Möglichkeit, sich in Kondolenzlisten einzutragen für Menschen aus der Gemeinde, die bereits bestattet wurden. Da aufgrund der aktuellen Richtlinien nur 20 Personen an der Trauerfeier teilnehmen dürfen, können diejenigen, die nicht mit auf den Friedhof gehen konnten, den Angehörigen auch auf diese Weise ihre Anteilnahme ausdrücken. Im Schaukasten an der Kirche sind die Namen der Verstorbenen ausgehängt, für die eine Kondolenzliste aufliegt.

 

Spendenmöglichkeiten statt Kollekten

Da zurzeit keine Gottesdienste stattfinden, können auch keine Kollekten eingesammelt werden. Viele Organisationen sind jedoch sehr auf die Kollekten angewiesen. Mit diesem Link erscheint eine Seite, auf der die unterschiedlichen Insitutionen und Kollektenempfänger in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) aufgelistet werden und mit Bankverbindungen versehen sind. So können Kollekten bzw. Spenden auch einfach und direkt überwiesen werden.

Die Hahner Kirche ist mittwochs und sonntags geöffnet. Auch dort kann in die Sammelbüchsen am Eingang Geld geworfen werden. Wer dies in einem Umschlag mit Benennung eines Spendenzweckes, kann sicher sein, dass das Geld vom Pfarrbüro dorthin überwiesen wird. Über die Verwendung des Geldes, das ohne Zweckbindung eingeworfen wird, entscheidet in den nächsten Wochen der Kirchenvorstand.

 

Das Gemeindehaus bleibt für alle Gruppen bis zum Ende der Sommerferien geschlossen. Für die Zeit danach wird der Kirchenvorstand ein Hygiene-Schutzkonzept erarbeiten.

Für seelsorgerliche Gespräche steht Pfarrerin Strack de Carrillo zur Verfügung – gerne telefonisch! Vom 5. bis 27. Juli hat sie jedoch Urlaub. Ab dem 28. Juli ist wieder wie gewohnt erreichbar. Vertretung in der Urlaubszeit hat Pfr. Simon Wiegand, Eschollbrücken, Tel. 06157-2746

 

Im Trauerfall melden Sie sich ebenfalls telefonisch! Für Beerdigungen gibt es Verfügungen der Stadt Pfungstadt, die eingehalten werden müssen. Dennoch gibt es Möglichkeiten, in würdiger Form miteinander Abschied zu nehmen, die gemeinsam mit den Bestattungsinstituten organisiert werden.

 

KiTa – Zurück zum Alltag?

Ab dem 6. Juli können die KiTas wieder für alle Kinder öffnen und Regelbetreuung anbieten.

Der Ablauf soll soweit wie möglich an die normalen Bedingungen angepasst werden. Allerdings hat die Landesregierung einen großen Teil der Gestaltungsmöglichkeiten und auch die Verantwortung dieser Bedingungen an die jeweiligen Träger und Einrichtungen delegiert.

Für die Hahner KiTa gilt deshalb – zunächst bis zur Sommerpause:

Die Kinder können die KiTa besuchen, wenn sie gesund sind (Ausnahmen s. u.) und werden wie gewohnt mit hohem Engagement des pädagogischen Teams betreut.

Da der Eingangsbereich der KiTa sehr eng ist, gilt für die Eltern auch nach dem 6.  Juli noch ein Betretungsverbot, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Der Kirchenvorstand und das KiTa-Team appellieren an alle Familien, sehr verantwortungsvoll mit dieser Öffnung der Betreuungssituation umzugehen und bitten darum, die noch bestehenden Einschränkungen aus Rücksicht auf die Kinder und das Team zu respektieren.

Kinder können auch weiterhin in keinem Fall betreut werden, wenn das Kind

  • Krankheitssymptome aufweist
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

Weitere Informationen werden per Newsletter an die Eltern geschickt und auch hier auf der Homepage bekanntgegeben.

 

 

 

Jahreslosung 2020